Ehemalige Ziegelei

Auf der rechten Seite des Weges von Grünow nach Vogelheidi kurz vor dem Dorfende befindet sich der sogenannte Rabenhof. Hinter dem Rabenhof befand sich eine Ziegelei. Die Ziegelei wurde in den Jahren 1823 bis 1825 angelegt. Der Architekt Friedrich Wilhelm Buttel (*1796 † 1869), ein Schüler des Berliner Architekten Karl Friedrich Schinkel, entwickelte für die Grünower Ziegelei eine Flammofenanlage mit zwei Kammern. Die hier gebrannten Ziegel wurden sicher bei der Neugestaltung der Grünower Kirche im Jahr 1863 verwendet, da der Umbau der Kirche unter Anleitung und nach Plänen des Architekten Buttel erfolgte. Es wurden Ziegel, Dachziegel und Dränagerohre hergestellt. Die Grünower Ziegel wurden vorwiegend in Grünow und Umgebung verbaut. Es ist davon auszugehen, dass es sich um Tonsteine handelte, da Ton in ausreichendem Maße in der näheren Umgebung vorhanden war und auch abgebaut wurde. Die Ziegelei hat das Dorfbild mit seinen vielen Backsteinhäusern, von denen leider nur noch wenige erhalten sind, geprägt.
Heute befindet sich auf diesem Gelände das einzige belegte Storchennest in Grünow. Seit vielen Jahren zieht hier ein Storchenpaar seine Jungen groß.

Quelle:
Wikipedia Friedrich Wilhelm Buttel
Ortschronik Grünow

Ziegelei Backsteinhaus
Ziegelei Backsteinhaus